Products for Future vom 25. bis 27. Februar 2019

Den Brückenschlag zwischen alten und neuen Technologien symbolisiert nun, genau wie die „Energy Factory“, die Fachmesse PRODUCTS FOR FUTURE, die vom… 25. bis 27. Februar 2019 in der Messe Kalkar stattfindet.

Die international ausgerichtete Fachmesse und Konferenz ist in vier Themenschwerpunkte unterteilt: Produkte, Mobilität, Energie und Abfall. Konkret geht es um die Fragen:

    • Wie können PRODUKTE so gestaltet und produziert werden, dass sie mit minimalem Ressourceneinsatz auskommen und möglichst viele ihrer Bestandteile am Ende ihres Lebenszyklus wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt werden können?
    • Wie muss MOBILITÄT gestaltet werden, damit sie emissionsfrei von statten geht und gleichzeitig den Anforderungen an Funktionalität und Reichweite genügt? Welche Rolle werden Elektrifizierung, Wasserstoff- und Bressstoffzellentechnik spielen?
    • Wie lassen sich die ambitionierten Ziele für eine CO2-freie ENERGIEGEWINNUNG umsetzen, ohne dass die Versorgungssicherheit für Haushalte, produzierendes Gewerbe und Handel gefährdet ist?
    • Wie kann ABFALL ALS ROHSTOFF ökologisch und ökonomisch sinnvoll eingesetzt werden? Wie kann Recycling für private und gewerbliche Verbraucher praktikabel organisiert und gleichzeitig Entsorgungssicherheit und Umweltschutz gewährleistet werden?

Vom 25. bis 27. Februar 2019 zeigen in den Messehallen der Energy Factory mehr als 100 Aussteller mit ihren Produkten, dass die Zukunft bereits begonnen hat. Alle vier Themenbereiche werden im begleitenden Konferenzprogramm durchleuchtet, das aus Bestandsaufnahmen, kritischen Diskussionsn aktueller Herausforderungen, Berichten über Neues aus Forschung und Entwicklung, sowie Praxisstudien besteht. Für die internationalen Gäste der PRODUCTS FOR FUTURE steht Simultanübersetzung bereit.

„Die Energy Factory in Kalkar ist der ideale Standort für einen internationalen Austausch über zukunftsweisende Themen“, sagt Dr. Ines Freesen, Mit-Initiatorin und Projektleiterin der PRODUCTS FOR FUTURE. „Hier lässt sich anschaulich darstellen, was Ideen und Ingenieursleistung bewegen können. Das wird eine spannende Veranstaltung mit Referenten und Besuchern aus der ganzen Welt.

„Wir freuen uns sehr, mit PRODUCTS FOR FUTURE ein Leuchtturmprojekt in Kalkar zu starten“, sagt Hand Groot-Obbink, Geschäftsführer der Kernwasser Wunderland Freizeitpark GmbH, zu der die Messe Kalkar gehört. „Unser Team steht bereit, Ausstellern, Messebesuchern und Konferenzteilnehmern jeden erdenklichen Komfort zu bieten – von modern ausgestatteten Räumlichkeiten über leckeres Essen bis hin zu kostengünstigen Partplätzen und Übernachtungsmöglichkeiten.“

Am 27. Februar gibt es zusätzlich ein Exkursionsprogramm zu Zukunftsprojekten in der Region. Bereits am Abend des 25. Februars findet ein informelles „Meet & Greet“ für Aussteller, Konferenzteilnehmer und VIP-Gäste statt.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich über die neuesten Marktentwicklungen zu informieren. Für alle Fragen rund um die Products for Future sind unsere Kollegen der Messe Kalkar Ihnen gerne behilflich:

Johannes Diks: Telefon 02822 99044 oder Email diks@productsforfuture.de
Georg Remy: Telefon 02824 910 154 oder Email remy@productsforfuture.de